Zahnkronen

Wenn Zähne stark geschädigt oder abgenutzt sind

Zahnkronen überkappen Zähne und sorgen so für deren langfristige Erhaltung. Sie ersetzen verloren gegangene Zahnsubstanz oder dienen der Verankerung von Zahnbrücken bzw. herausnehmbarem Zahnersatz.

Zahnkronen werden fest auf die Zähne zementiert und haben eine natürliche Zahnform. Keramikkronen und sog. Metallkeramikkronen können farblich perfekt an die natürlichen Zähne angepasst werden.
Download Flyer Zahnkronen

Wann sind Kronen die beste Lösung?

Zahnkrone (Vollkrone) aus Keramik, die den Zahn vollständig überkappt, um ihn langfristig zu erhalten.
Zahnkronen sind dann angezeigt, wenn Zähne

  • durch Karies, eine Verletzung oder Abnutzung so viel Substanz verloren haben, dass eine normale Füllung zur Wiederherstellung und langfristigen Erhaltung der Zähne nicht mehr ausreicht
  • nach einer Wurzelbehandlung durch Überkappung vor einem möglichen Auseinanderbrechen geschützt werden sollen
  • aufgrund von Entwicklungsstörungen keine normale Form haben
als sog. Ankerkronen zur Befestigung einer Zahnbrücke oder von herausnehmbarem Zahnersatz dienen sollen

Welche Vorteile haben Zahnkronen?

Die Vorteile von Zahnkronen
Überkronte Zähne können ganz normal belastet werden.
Zahnkronen haben dieselbe Form wie eigene Zähne. Deshalb werden sie von Patienten problemlos akzeptiert und gar nicht als Zahnersatz wahrgenommen. Sie werden fest auf die Zähne zementiert und können beim Kauen ganz normal belastet werden. Da sie über die Zahnwurzel mit dem Kiefer verbunden sind, bleibt auch das Feingefühl beim Kauen erhalten.

Durch die natürliche Zahnform der Kronen gibt es keine Beeinträchtigung beim Sprechen. Kronen aus Keramik können zudem farblich perfekt an die Nachbarzähne angepasst werden. Dadurch haben sie die Ästhetik natürlicher Zähne.

Welche Arten von Zahnkronen gibt es?

Teilkronen und Vollkronen aus Keramik
Links: Keramik-Teilkronen für einen Seiten- bzw. Frontzahn
Rechts: Keramik-Vollkronen für einen Front- bzw. Seitenzahn
Wenn eine Zahnkrone den Zahn komplett überkappt, spricht man von einer Vollkrone oder Hülsenkrone. In manchen Fällen reicht es aus, nur Teile eines Zahnes zu ersetzen. In diesen Fällen spricht man von einer Teilkrone.

  • Heutzutage werden die meisten Kronen aus reiner Keramik hergestellt, weil diese sehr gut körperverträglich ist und eine ausgezeichnete Ästhetik hat.
  • Die Alternative sind sog. Metallkeramik-Kronen: Sie haben im Inneren eine dünne Kappe aus Metall und werden außen mit Keramik verblendet, die der Krone die Form und Farbe eines natürlichen Zahnes gibt.
  • Für den Seitenzahnbereich können auch Kronen aus einer Edel- oder Nichtedelmetall-Legierung hergestellt werden.
Welche Kronenart und welches Material gewählt werden, hängt vom Zustand der Zähne, von Ihren ästhetischen Ansprüchen und der Kostensituation ab. Wir beraten Sie dazu gerne ausführlich.